Änderungshistorie in Useraccounts

  • Scheinbar nicht. Aber macht nichts.


    Technisch notwendig ist die Angabe der E-Mail-Adresse, weil die Software eine solche zwingend erfordert. Der Hersteller der Software lässt mir hier keine andere Wahl. Unabhängig davon erteilt mir der Benutzer durch seine Registrierung aber die Erlaubnis, die E-Mail-Adresse für bestimmte und zuvor definierte Zwecke zu verwenden.


    Und gegen die Speicherung weiterer E-Mail Adressen spricht u.a. der Datenschutzgrundsatz der Datenminimierung (nur so viele Daten speichern, wie unbedingt notwendig). Und dann wäre da noch das zeitliche Problem. Denn selbst wenn die Speicherung rechtmäßig wäre, dürfte man diese Informationen nicht ewig speichern. Wenn der Zweck erfüllt oder die gesetzliche Aufbewahrungspflicht erfüllt ist, muss gelöscht werden. Ich wage zu bezweifeln, dass es irgendeinen triftigen bzw. plausiblen Grund für die dauerhafte Speicherung sämtlicher, verwendeter E-Mail Adressen gibt. Und ohne Einwilligung schonmal gar nicht.

  • Dann löscht du auch jeden Backup, wenn ein User seine Mailadresse geändert, weil in Deinem Backup ja noch die alte Mailadresse enthalten ist?


    Du als Betreiber bist für Datenschutz verantwortlich und nicht der Software-Anbieter. Da es kein technischen Grund für Speicherung von Mailadresse gibt, da man ein Forum auch ohne Mailadressen betrieben kann, stürzt Deine Argumentation vollständig in sich zusammen!

    Aber nun ist echt wirklich gut! ;)

  • Elektron : Angesichts Deiner vehementen Argumentation gegen die technische Notwendigkeit der Angabe und Speicherung von Mailadressen sei mir die Frage erlaubt, wie das bei Dir gehandhabt wird.





    Gruß norse

    Zugang zu meinen Arbeiten und dem dazugehörigen Support bekommt Ihr bei Interesse hier.

  • Ich sehe hier weniger ein Problem im Bezug auf den Datenschutz, sondern kann (für mich) keinen Nutzen an dem hier gewünschten Änderungsverlauf der Accounts erkennen, zumal der TE sich bisher nicht geäußert hat weshalb es so etwas geben sollte.

    Gruß Markus


    WoltLab Suite 5.4.23

  • norse nicht ich zweifle Probleme mit dem Datenschutz an, weil ich eine oder mehrere Mailadressen eines User speichere, sondern ein anderer beteiligter User hier im Thema. Dieser User behauptet, dass nur dann eine Mailadresse gespeichert werden darf, wenn es technisch nötig ist. Da man ein Forum auch ohne Mailadressen-Speicherung betreiben kann, ist es technisch nicht nötig und somit in der Argumentationlinie des User eine Verletzung des Datenschutz.
    Ich und mein Datenschutzbeauftragter sieht hier keine Problem mit dem Datenschutz, wenn wir Protokoll darüber führen über Änderung der Mailadresse im Userprofil.

  • Warum benennst du keine Namen? Als ob man das nicht nachlesen könnte …


    Grundsätzlich wird die E-Mail-Adresse als Legitimierung dafür verwendet, falls du deine Zugangsdaten vergisst. Damit sind sie in dem Moment Daten, die du erforderlicherweise verarbeiten darfst. Und da das jederzeit vorkommen kann, darfst du sie auch die ganze Zeit über speichern. Soweit zur Legitimität und die Erfordernis. Denn natürlich kannst du auch gar nichts speichern, aber dann musst du mit Funktionseinschränkungen rechten. „Erforderlich“ bedeutet in dem Fall „für eine konkrete Funktionalität erforderlich“ und nicht „überhaupt erforderlich“.


    Gleichzeitig gibt es aber keine solche Erfordernis für die alte E-Mail-Adresse, da man die E-Mail-Adresse erst ändern kann, nachdem man sich bereits legitimiert (hier: mit Zugangsdaten angemeldet) hat. Dann hat die alte E-Mail-Adresse keine Bewandtnis mehr, die du als Grund hinzuziehen kannst.


    Aber was wäre denn deine Begründung oder die deines Datenschutzbeauftragten?

  • Da man ein Forum auch ohne Mailadressen-Speicherung betreiben kann...

    Die WoltLabSuite, bzw. deren Vorgänger setzen nach meinem Kenntnisstand eine gespeicherte E-Mail-Adresse voraus.


    Erkläre mir bitte, weshalb dies deiner Ansicht nach nicht zwingend ist?

    Gruß Markus


    WoltLab Suite 5.4.23

  • Dann löscht du auch jeden Backup, wenn ein User seine Mailadresse geändert, weil in Deinem Backup ja noch die alte Mailadresse enthalten ist?


    Nein. Das muss ich aber auch nicht, weil wir hier von einer Vorhaltezeit von maximal 7 Tagen reden. Zwischen der Beschwerde und dem Erstkontakt des LDE vergeht meist so viel Zeit, dass die backups drei Mal gelöscht wurden ;)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!