Account Löschung auch Moderatoren und Admins anzeigen

  • App
    WoltLab Suite Forum

    Hallo zusammen,


    In eurem Blog Eintrag schreibt ihr:


    Quote

    Hinweis zu anstehender Löschung des Accounts

    Hat ein Benutzer die Löschung seines Accounts aktiviert, erhält er nun auf allen Seiten eine Hinweis, dass die Löschung seines Accounts ansteht.

    Ein solcher Hinweis sollte auch für Admins und Moderatoren bei Aufruf des Profils im Forum selbst als auch via ACP einsehbar sein. Zudem sollte dort die Löschung auch stornierbar sein.

  • Besonders wichtig, wenn Trolle, Spamer oder Kriminelle, Inhalte hineinstellen die evtl. sogar rechtlich brisant sein können und auch aus eigenem Interesse man nicht nur eine Sperrung, sondern im Extremen sogar eine juristische Verfolgung dieser Person anstreben möchte. Auch wenn z.B. man ein juristisches Schreiben erhält zur Datenherausgabe und plötzlich hat der User sein Account gelöscht, die Daten sind weg und man selbst steht gegenüber der Strafverfolgungsbehörden evtl. als Mittäter/-helfer dar.


    Kenne zugegebenermaßen die genaue rechtliche Lage dazu nicht, aber ich würde mich wohler fühlen, wenn man solche Löschungen zuvor prüfen könnte. In der derzeitigen Form habe ich ein ungutes Gefühl diese Funktion so freizuschalten.

  • Auch wenn z.B. man ein juristisches Schreiben erhält zur Datenherausgabe und plötzlich hat der User sein Account gelöscht, die Daten sind weg

    Daran ändert ja ein Hinweis im ACP o.ä. nichts. Irgendwann ist ja immer der Zeitpunkt der Löschung gekommen, dann sind die Daten gelöscht - ob mit vorherigem Hinweis im Profil oder nicht. Und wenn das Schreiben zur Datenherausgabe danach eintrifft, sind die Daten halt gelöscht. Wenn Du selber eine juristische Verfolgung anstrebst, empfiehlt es sich sowieso, mit gesicherten / Backup-Daten zu arbeiten.

    Viele Grüße,

    smers

  • Wenn Du selber eine juristische Verfolgung anstrebst, empfiehlt es sich sowieso, mit gesicherten / Backup-Daten zu arbeiten.

    Sicher und es empfiehlt sich zudem, vor einer Löschung informiert zu werden. Es gibt weiterhin Inhalte, welche ich aus meiner persönlichen Einstellung heraus, dem Verfasser eindeutig zuweisen und nachweisen möchte ohne das er seine Spuren durch eine Löschung verwischen kann. Das sollte nicht über ein Backup laufen müssen.


    Zudem gibt es ja noch die anderen Gründe zu Spamern und Trollen, deren Email-Adressen und evtl. auch IP man benötigt um diese permanent zu sperren.


    Überhaupt gibt es zu wenig Informationen dazu, wie die Löschung bei Woltlab genau gehandhabt wird. Kann ein User auch nach einer Sperrung sein Account löschen? Wenn nein, kann eine aktuell angestoßener Löschung innerhalb des Zeitraumes noch durch eine Sperrung verhindert werden oder läuft die dann trotzdem durch? Was hat hier vor welcher Aktion Vorrang? Wie genau wird mit den Benutzerbeiträgen verfahren? Welchen Benutzernamen erhalten diese Beiträge? Kann man diese evtl. noch einem individuellem Schreiber zuordnen oder erhalten alle Benutzer die sich löschen lassen automatisch den selben Anzeigenamen?


    Im Onlinemanual habe dazu leider nichts gefunden.

  • Eine Löschung kann vom User nur initiiert werden, wenn dieser nicht gesperrt ist. Initiiert ein User die Löschung und wird daraufhin gesperrt, wird die Löschung trotzdem durchgeführt, was rechtlich gesehen auch korrekt ist.


    Bei Inhalten bleibt der Benutzername grundsätzlich erhalten, außer man nutzt ein entsprechendes Plugin.

  • Es gibt weiterhin Inhalte, welche ich aus meiner persönlichen Einstellung heraus, dem Verfasser eindeutig zuweisen und nachweisen möchte ohne das er seine Spuren durch eine Löschung verwischen kann.

    Dafür bestehen recht hohe Anforderungen. Beispielsweise um sich in einem Rechtsstreit zu verteidigen oder selbst Ansprüche gelten zu machen. Ansonsten hat der Benutzer einen Anspruch auf Löschung seiner Informationen.

  • Es gibt weiterhin Inhalte, welche ich aus meiner persönlichen Einstellung heraus, dem Verfasser eindeutig zuweisen und nachweisen möchte ohne das er seine Spuren durch eine Löschung verwischen kann. Das sollte nicht über ein Backup laufen müssen.


    Wenn Du jemandem etwas "nachweisen" möchtest, da Du ihn z.B. angezeigt hast, würde sich ein Vollbackup empfehlen.

    Dann hast Du den Zustand "heute".


    Ansonsten muss hier auch (leider? zum Glück?) die DSGVO eingehalten werden:


    Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen [...]

  • Alternative Idee:

    Du musst ja keinem das Benutzerrecht geben die Löschung selbst beantragen zu können. Du kannst das ja wunderschön über eine persönliche Kontaktaufnahme zu dir laufen lassen.

    Auch eine Idee wäre es eine Moderierte Benutzergruppe mit dem Recht zu erstellen auf die sich Kandidaten zur Löschung über das Bewerbungsformular zum Gruppenbeitritt bewerben müssen.

    So hättest du immer Kenntnis über eine anstehende Löschung.

  • Du musst ja keinem das Benutzerrecht geben die Löschung selbst beantragen zu können. Du kannst das ja wunderschön über eine persönliche Kontaktaufnahme zu dir laufen lassen. […] So hättest du immer Kenntnis über eine anstehende Löschung.


    So handhabe ich das seit immer.

  • Ein solcher Hinweis sollte auch für Admins und Moderatoren bei Aufruf des Profils im Forum selbst als auch via ACP einsehbar sein.


    Ich würde in diesem Zusammenhang eine ganz normale Benachrichtigung bevorzugen. Wenn das für Registrierungen möglich ist, sollte es kein Problem und letztlich auch nur konsequent sein, auf diesem Wege über eingeleitete Benutzerkontolöschungen informiert zu werden.





    Gruß norse

    Zugang zu meinen Arbeiten und dem dazugehörigen Support bekommt Ihr bei Interesse hier.

  • Ich würde in diesem Zusammenhang eine ganz normale Benachrichtigung bevorzugen. Wenn das für Registrierungen möglich ist, sollte es kein Problem und letztlich auch nur konsequent sein, auf diesem Wege über eingeleitete Benutzerkontolöschungen informiert zu werden.

    Sehe ich grundsätzlich ebenso.

    Gruß Markus


    WoltLab Suite 5.4.24

  • Initiiert ein User die Löschung und wird daraufhin gesperrt, wird die Löschung trotzdem durchgeführt, was rechtlich gesehen auch korrekt ist.


    Wäre eine Umkehrung nicht sinnvoller? Wenn ein Benutzer eine Löschung initiiert hat, man aber als Moderator merkt, dass dieser Benutzer nicht unerkannt verschwinden soll, dass dies durch eine Sperrung verhindert wird. Zusätzlich, indem man als Admin in so einem Fall explizit benachrichtigt wird, kann man ja dann je nach Fall entscheiden und evtl. eine Löschung dann doch zulassen oder verhindern.


    Was mich da ebenfalls beschäftigt, wenn die Löschung trotz Sperrung durchgeführt wird, wird die Email des Benutzers komplett aus dem System gelöscht oder wandert diese in die so genannte Blacklist um aus berechtigtem Interesse eine weitere Anmeldung mit dieser Email zu verhindern?

    Bei Inhalten bleibt der Benutzername grundsätzlich erhalten, außer man nutzt ein entsprechendes Plugin.

    In einem aktuellen Fall sollte laut Datenschutzbehörde der Benutzernamen (hatte hier nichts mit den realen Namen zu tun) anonymisiert werden. Da sollte dann also so etwas wie "Gelöschtes Mitglied (ID)" stehen. Jetzt nicht in Beiträgen anderer oder Erwähnungen, aber halt der Benutzernamen, so dass seine Beiträge dann mit dem anonymisierten Benutzernamen versehen waren.

    Auch eine Idee wäre es eine Moderierte Benutzergruppe mit dem Recht zu erstellen auf die sich Kandidaten zur Löschung über das Bewerbungsformular zum Gruppenbeitritt bewerben müssen.

    So hättest du immer Kenntnis über eine anstehende Löschung.

    Das ist zwar etwas umständlich für den Benutzer, aber immerhin eine praktische Lösung/Workaround.

  • In einem aktuellen Fall sollte laut Datenschutzbehörde der Benutzernamen (hatte hier nichts mit den realen Namen zu tun) anonymisiert werden. Da sollte dann also so etwas wie "Gelöschtes Mitglied (ID)" stehen. Jetzt nicht in Beiträgen anderer oder Erwähnungen, aber halt der Benutzernamen, so dass seine Beiträge dann mit dem anonymisierten Benutzernamen versehen waren.


    DSGVO: Auto-Benutzer-Umbenennung - SoftCreatR.dev
    Generiert ein neues Pseudonym für Benutzer, bevor diese gelöscht werden.
    softcreatr.dev

  • In einem aktuellen Fall sollte laut Datenschutzbehörde der Benutzernamen (hatte hier nichts mit den realen Namen zu tun) anonymisiert werden. Da sollte dann also so etwas wie "Gelöschtes Mitglied (ID)" stehen. Jetzt nicht in Beiträgen anderer oder Erwähnungen, aber halt der Benutzernamen, so dass seine Beiträge dann mit dem anonymisierten Benutzernamen versehen waren.

    Bringt wenig bis nichts. Den früheren Benutzernamen findet man wie du schon schreibst noch immer in Antworten anderer Benutzer (Text, Zitate, Erwähnungen, ...), nur sind Diskussionen teilweise kaum noch nachvollziehbar, weil man nicht mehr sofort erkennt, wer angesprochen wird. Wenn der Benutzer das vor der Löschung fordert, gerne, aber nach der Löschung habe ich keine Möglichkeit, seine Identität zu überprüfen.

  • Wenn ein Benutzer eine Löschung initiiert hat, man aber als Moderator merkt, dass dieser Benutzer nicht unerkannt verschwinden soll, dass dies durch eine Sperrung verhindert wird. Zusätzlich, indem man als Admin in so einem Fall explizit benachrichtigt wird, kann man ja dann je nach Fall entscheiden und evtl. eine Löschung dann doch zulassen oder verhindern.

    Wäre es in dem von dir geschilderten Fall dann nicht sinnvoller, das Recht zur selbstständigen Löschung des Accounts den Mitgliedern zu entziehen und nur manuell durch die Administration durchzuführen?


    Wobei grundsätzlich das Recht auf die Löschung des Accounts besteht und ich bezweifele ob man dies durch eine vorübergehende Sperrung verzögern dürfte.

    Gruß Markus


    WoltLab Suite 5.4.24

  • Ich kenne die genauen Rechtsgrundlage nicht, aber wenn eine derartige Anordnung von offizieller Seite kommt, komme ich der durchaus nach. Wäre aber durchaus sinnvoll, wenn das Anonymisieren der Namen als Möglichkeit implementiert wäre.


    Wie schaut es denn bei Woltlab aus, wenn man Benutzer löscht? Gibt es die Möglichkeit den Benutzernamen vor der Accountlöschung umzuändern?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!