einzelne Benutzer vom Konversationssystem ausschließen

  • App
    WoltLab Suite Core

    Ich hatte das hier schon mal nachgefragt


    Ich wünschte mir, dass man einzelne Benutzer aus dem Konversationssystem ausschließen kann.

    Gruß, Peter

  • Sicher kann man das so tun.

    Es gibt auch die Gruppenrechte zu Themen/Beiträgen, trotzdem gibt es die Möglichkeit zu "Foren-Berechtigungen bearbeiten".

    Gruß, Peter

  • Ich finde es ebenfalls als zusätzliche Sache bei einem einzelnen Benutzer übertrieben.


    Vor allem, wenn man wie im Ursprungspost ja schreibt, kann sich das schnell auf mehrere Nutzer Mal auswirken und macht sich dann unnötigerweise die Mehrarbeit.

    Projekte:

    XIVDATA - Eorzea Database


    A red dragon falls from the heavens... Ah, that memory has been lost. A shame. It was a favorite of mine...


  • Ehrlich gesagt halte ich das sogar für sehr sinnvoll - aber vielleicht etwas anders, als vom Themenersteller angefragt, und zwar als Teil des Sanktionen-Features. Dort sind bereits Sperren von Signatur, Avatar und Profilbild möglich. Jemandem bei Verstößen das Recht für private Konversationen zu entziehen, ergibt Sinn und passt dort sehr gut hin. Und für den Anwendungsfall würde es wenig Sinn ergeben, das über Benutzergruppen zu lösen.

    "Wir finden Worte, die wie Geschosse treffen, wir leisten Schwüre, die niemals zerbrechen. Wir steh'n zusammen auch wenn man uns nicht mag, wir leben schneller, schneller in den Tag. Unsere Metaphern sind teuflische Ikonen, harte Aphorismen, gewagte Abstraktionen. Ein Strauß von Versen im Idiomenbeet, verbale Blüten wie es geschrieben steht."


    (Saltatio Mortis)

  • Das kann man doch auch über Gruppen lösen? Es gibt doch den Sanktionstyp "Zu Gruppe hinzufügen". Diesen kann man nutzen um den Nutzer in einer Gruppe zu konfigurieren die das Konversationssystem nicht nutzen darf?

  • Ja, kann man. Gleiches gilt für Avatare, Signaturen sowie Profilbilder. Und doch gibt es diese Optionen und man ist nicht gezwungen, für jede Sanktion eine eigene Benutzergruppe anzulegen, was das Gegenteil von übersichtlich ist. Wenn es danach ginge, dass das möglich ist, könnte man auch das Sanktionen-Feature als Ganzes abschaffen und nur noch mit Benutzergruppen arbeiten. Geht auch, ist aber halt nicht die Idee, sondern dass man auf einfache und transparente Weise moderieren kann. Und darum sehe ich in dem Vorschlag auch einen Mehrwert. Natürlich kann man nicht alles, was über Benutzergruppen geht, auch auf diese Weise zugänglich machen. Aber ein Konversationsverbot bietet sich ja wirklich als Moderationsoption an.

    "Wir finden Worte, die wie Geschosse treffen, wir leisten Schwüre, die niemals zerbrechen. Wir steh'n zusammen auch wenn man uns nicht mag, wir leben schneller, schneller in den Tag. Unsere Metaphern sind teuflische Ikonen, harte Aphorismen, gewagte Abstraktionen. Ein Strauß von Versen im Idiomenbeet, verbale Blüten wie es geschrieben steht."


    (Saltatio Mortis)

    Edited 3 times, last by Cadeyrn ().

  • Marcel Werk

    Added the Label Won’t be implemented
    • Official Post

    Nicht geplant, da dies bereits relativ einfach mittels Gruppenrechten möglich ist.


    Es ist grundsätzlich richtig, dass sich andere Funktionen (z.B. Avatare oder Signaturen) auch ohne Gruppenrechte sperren lassen. Hier ist zu beachten, dass diese Funktionen schon recht alt sind und es zu diesem Zeitpunkt nicht so komfortabel möglich war, Funktion mit Hilfe von Gruppenrechte zu sperren, da es die "Nie"-Einstellung für Gruppenrechte noch nicht gegeben hat.

    Marcel Werk
    WoltLab CEO

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!