Fehlende com.woltlab.wcf-Paketabhängigkeit

  • Hallo,


    die Pakete müssen mindestens 3.1.0 beinhalten. 3.0.0 ist nicht mehr erlaubt, siehe:

  • Quote

    Der Zutritt zu dieser Seite ist Ihnen leider verwehrt. Sie besitzen nicht die notwendigen Zugriffsrechte, um diese Seite aufrufen zu können.


    Sehr witzig.

  • Sehr witzig.

    Finde ich auch. Zumal nirgends in den Richtlinien (die ja extra für den Store sind) und in der Entwickler-Dokumentation ein Hinweis diesbezüglich verbaut ist. Noch lustiger: Hier wird ein Keil zwischen kommerziell und nicht kommerziell geworfen. Ich habe größten Respekt an die kommerziellen Entwickler und bin auch der Meinung, dass in diesem Bereich der für uns nicht sichtbar ist ggf. die eine oder andere Info eben nur für diese Leute gedacht ist, aber zumindest solch allgemeinen Infos wie die Paketabhängigkeit (bzw. was aktuell da gilt) sollte doch öffentlich überall gekennzeichnet sein.


    Für einen Laien, der sich neu in die WoltLab Entwicklung einarbeiten möchte, sollte sowas doch sichtbar sein oder nicht? Ich meine damit nicht mich, ich wollte nur mein Plugin nach Monaten mal ein Update verpassen und bekam diese Konversation. :/

  • Für einen Laien, der sich neu in die WoltLab Entwicklung einarbeiten möchte, sollte sowas doch sichtbar sein oder nicht?

    Ich vermute mal, dass ein Laie, der sich da neu ran traut, nicht mit der 3.0 anfangen wird, sondern eher mit der 5.4, oder nicht? Für diese gibt es ja auch entsprechend die aktuelle Dokumentation.

    Grundsätzlich stimme ich aber zu, dass solche Informationen irgendwo stehen sollten.

  • Ich vermute mal, dass ein Laie, der sich da neu ran traut, nicht mit der 3.0 anfangen wird, sondern eher mit der 5.4, oder nicht? Für diese gibt es ja auch entsprechend die aktuelle Dokumentation.

    In der Doku steht selbiges Beispiel wie ich oben hatte, drin. Ohne Hinweis, dass dies im aktuellen Store nicht mehr erwünscht ist.

    • Official Post

    Hallo,


    den Beitrag von mir den Hanashi zitiert hat, entstammt aus einem längerem Diskussionsthema im internen Bereich für kommerzielle Entwickler. Als die technische Anpassung am Plugin-Store erfolgt ist, hat es sich angeboten, das Thema für die kurze Information zu „recyclen“.


    Wir halten es für naheliegend, dass wir im Plugin-Store nur Versionen der WoltLab Suite unterstützen, die durch uns auch (mit Sicherheitsaktualisierungen) unterstützt werden. Ganz allgemein, empfehlen wir die Mindestversion von WoltLab Suite regelmäßig auf die jeweils neuste Bugfix-Version eines aktuellen Branches anzuheben (aktuell wäre das 5.3.16 oder noch besser 5.4.10). Auf diese Weise könnt ihr euch den Testaufwand mit entsprechend älteren Versionen ersparen. Hin und wieder kommt es vor, dass eine Version zwar „auf dem Papier“ kompatibel ist, aber diese in der Praxis nicht getestet und damit fehlerhaft ist.


    Die Meldung der automatischen Prüfung könnte ein wenig präzisiert werden. Ich werde prüfen, ob man das kurzfristig hinbekommt.


    Und zu guter Letzt: Die Beispiele in der Dokumentation passe ich gleich an. Gerne nehmen wir für so etwas auch Issues oder Pull Requests entgegen.

  • Wir halten es für naheliegend, dass wir im Plugin-Store nur Versionen der WoltLab Suite unterstützen, die durch uns auch (mit Sicherheitsaktualisierungen) unterstützt werden.

    Ich halte es für naheliegend, dass ich ältere Versionen auch entsprechend nicht ausschließe, wenn mein Produkt kompatibel ist. Ich setze die Requirements entsprechend dem Code. Enthält der Code nichts, das eine höhere Version zwingend erfordert, ist es für mich nicht logisch die höhere Version zu nehmen und auf Kunden zu verzichten.

    Beispielsweise mein Cronjob-Paket - hier hat sich seit Jahren rein gar nichts geändert, es gibt also keinen Bedarf hier WSC 5.3 oder 5.4 vorauszusetzen.


    However ist die Informationspolitik von WoltLab nach wie vor dringend zu überdenken.


    #Edit: Auch, wenn die Meldung präzisiert wird, nervt so ein Verhalten tierisch. Ich will vor dem Upload wissen, dass das Paket in Ordnung ist und nicht mit jedem Upload einen weiteren "Fehler" beheben, weil etwas irgendwo falsch oder gar nicht dokumentiert ist.

    Da WoltLab im Großen und Ganzen aber nicht auf hier-nicht-kommerzielle Entwickler eingeht, habe ich vor Jahren alle meine Pakete aus dem Plugin-Store entfernen lassen, lebe jetzt ein deutlich entspannteres Leben ohne wilde, haarsträubende Restriktionen und kann nur empfehlen das auch zu tun.

  • Da WoltLab im Großen und Ganzen aber nicht auf hier-nicht-kommerzielle Entwickler eingeht, habe ich vor Jahren alle meine Pakete aus dem Plugin-Store entfernen lassen, lebe jetzt ein deutlich entspannteres Leben ohne wilde, haarsträubende Restriktionen und kann nur empfehlen das auch zu tun.

    Und ich habe deswegen komplett mit der Entwicklung aufgehört und viele Sachen gar nicht mehr veröffentlicht. Auch dass man immer mehr einen Vendor-Lock-In vollführt betrachte ich kritisch.

  • Hallo. Dies beantwortet leider kaum mein Anliegen. Ich kann da nur gn5VmUKCtv6ekrMf zustimmen, auch wenn ich eure Entscheidung zwecks Sicherheitsaktualisierungen und Plugins von Drittanbietern da teils unterstütze. Wie MysteryCode geschrieben hat, ist es halt für ältere Plugins, die jahrelang 3.0 oder 3.1 unterstützt haben, ein wenig komisch geregelt, wenn plötzlich dort 5.3 oder neuer vorausgesetzt werden muss, damit sie im Store erscheinen.


    Wie ich schon oben schrieb, sind solche Informationen meiner Meinung nach zwingend deutlich von Woltlab zu kennzeichnen, da hilft es auch nichts, wenn man nur die Doku auf den aktuellsten Stand bringt, wobei ja da auch teilweise noch einiges fehlt. Die Meldung hinsichtlich der automatischen Prüfung ist ja auch nur so lala und sollte auch dringend überarbeitet werden, insbesondere bei solchen Nachrichten wäre da ein Verweis auf das entsprechende Thema oder eben ein Neues, welches auch für nicht kommerziellen Entwickler sichtbar ist, hilfreich.


    Wie gesagt, ich finde es schade, das man hier wohl bewusst einen Keil zwischen kommerziell und nicht kommerziell treibt. Keine Frage, ich habe größten Respekt vor Leute wie Hanashi , SoftCreatR und Co. Sie machen gute Arbeit und dafür zahlt man gerne - aber dennoch ist diese Regelung seitens WoltLab echt belastend und traurig zugleich. Man sollte hier zeitnah umdenken..

    • Official Post

    Die Mindestanforderungen für Plugins im Store ist aktuell WSC 3.1 (nicht Version 5.3!). Ich halte es für sinnvoll und richtig, dass ältere Version, die bereits deutlich ihr End-of-Life überschritten haben, auch dort nicht mehr unterstützt werden. Die Ankündigungen zum EOL von Versionen sind im News-Bereich zu finden, für den Plugin-Store gab es diesbezüglich keine separaten Ankündigungen. Wir werden aber zukünftig die jeweils gültige Mindestanforderung mit in die Richtlinien aufnehmen, um hier für mehr Klarheit zu sorgen.


    Tim Düsterhus hatte bereits vermerkt, dass die Fehlermeldung (“Fehlende com.woltlab.wcf-Paketabhängigkeit”) in diesem Fall verbesserungswürdig ist. Dem stimme ich natürlich zu. Wir haben das intern bereits in der Entwicklungsversion verbessert und werden das voraussichtlich mit dem nächsten Update deployen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!