Registrierung

  • Also doch falsch verstanden. Ich will mich da auch keineswegs mit fremden Federn schmücken, sondern habe einfach den Inhalt von wcf.user.password.error.notSecure auch für wcf.user.password.description verwendet. Die Lösung stammt also eigentlich von WoltLab selbst.

    Ah, o.k., das schaffe ich natürlich auch, danke @norse!

    Liebe Grüße
    Susi

  • Dank Deiner Beschreibung ließ sich nun ermitteln, dass das Atrribut required nur bei den werksseitig zwingend vorausgesetzten Feldern existiert und bei anderen Pflichtfeldern nicht gesetzt wird.

    Das fände ich persönlich dann aber technisch gesehen inkonsistent. Gibt's dazu speziell schon einen Thread?

  • Meines Wissens nicht.





    Gruß norse

    Zugang zu meinen Arbeiten und dem dazugehörigen Support bekommt Ihr bei Interesse hier.

  • Dieses Attribut wird übrigens bis heute vom Safari ignoriert. Also würden viele Mac-Benutzer das gar nicht merken. Bei iPhone-Benutzern vermutlich identisch.

  • Ich würde hier gerne noch einmal den zweiten Vorschlag hervorkramen, zu dem @Marcel Werk bisher keine Stellungnahme abgegeben hat:


    Beim Paßwort kann man als Admin einstellen wie es beschaffen sein soll. Ich habe nun Zeichen und Ziffern ausgewählt. Für den User wird dann in der Beschreibung aber nur angezeigt wie lang das Passwort sein muss. Das es aufgrund der individuellen Einstellung auch Ziffern benötigt, wir ihm nicht gesagt. Das fände ich sinnvoll und wichtig. Ebenso für andere Einstellmöglichkeiten.


    Was spräche nun dagegen, wie hier beschrieben, den Inhalt der Sprachvariablen zu ändern?


    Möchtest Du hier dazu etwas sagen, oder soll ich es der Ordnung halber als separaten Vorschlag einreichen, der m. E. ohne Schwierigkeiten auch noch im Rahmen der Produktpflege Bestandteil des nächsten Updates für die aktuelle Version sein könnte?





    Gruß norse

    Zugang zu meinen Arbeiten und dem dazugehörigen Support bekommt Ihr bei Interesse hier.

  • Auch für das WCF 2.1?





    Gruß norse

    Zugang zu meinen Arbeiten und dem dazugehörigen Support bekommt Ihr bei Interesse hier.

  • Schade. :( Diese Änderung könnte man doch durchaus als Fehlerbehebung ansehen, oder?





    Gruß norse

    Zugang zu meinen Arbeiten und dem dazugehörigen Support bekommt Ihr bei Interesse hier.

  • Die Tatsache, dass der Benutzer nicht vor der Auswahl eines Kennwortes über die Anforderungen daran informiert wird, könnte man durchaus als fehlerhaft ansehen. Ich konstatiere das ja auch nicht so, sondern nutze bewusst den Konjunktiv, um die Brücke für eine Änderung noch in der laufenden Version zu bauen.





    Gruß norse

    Zugang zu meinen Arbeiten und dem dazugehörigen Support bekommt Ihr bei Interesse hier.

  • Ich finde es traurig, das man dieser Art Dinge vorschlagen muss und es mit der Begründung "ist ja kein Fehler" womöglich nicht in die aktuelle Version eingeht, wo man nur eine schon bestehende Sprachvariable an eine andere Stelle kopieren muss. Woltlab wird kaum argumentieren können, dass diese Information an den User gewollt nicht gegeben wurde. Eher ist es wohl als Konzeptions- oder Umsetzungsfehler zu sehen (der keinen Softwarefehler produziert) und so kann man es auch meiner Meinung nach durchaus als Fehler sehen. Das ist nun mal eine Art von Problem, die auch niemandem in den Testphasen groß auffällt, weil sich dort jeder Tester nur einmal registriert oder es gar vorab eingerichtete Testaccounts gibt.


    Wahrscheinlich ist aber dieses Verhalten dem allgemeinen Verhalten der (meisten) Menschen geschuldet. Macht Woltlab eine Änderung in diesem Fall, wird es auch in anderen Fällen erwartet, obwohl da der Aufwand ein ganz anderer wäre. Das kriegt man dann immer wieder aufs Butterbrot geschmiert und da hätte ich als Hersteller dann auch keine Lust drauf und würde es lassen. Schade, aber auch verständlich.

    Liebe Grüße
    Susi

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!