Registrierung ohne E-Mail-Adresse

  • Es sind eher wenige Admins die so etwas brauchen, ansonsten wäre der Vorschlag von viele unterstützt worden.

    „Brauchen“ tut das ja nicht der Admin, dem wird durch eine Erhebung möglichst vieler sensibler Daten die Arbeit sehr erleichtert (zumindest bis der Datenschutzbeauftragte davon Wind bekommt), sondern der Nutzer, der die Nutzung eines Forums evtl. nicht mit einem Datenstriptease „bezahlen“ möchte, von dem er noch nicht mal etwas erfährt, weil es die meisten Admins unbewusst oder absichtlich unterlassen, ihn darüber zu informieren und ihm eine Widerspruchsmöglichkeit einzuräumen.

  • Ihr habt nicht so ganz verstanden. Ich schrieb, dass für gefühlte 99% der Admins, die genau dieses Plugin haben wollen, diese Funktion wichtig ist. Das kann hier im Forum auch nur eine Handvoll sein. Ich bezog mich eindeutig nicht auf die Gesamtzahl der Admins, die hier rumspringen. Auch nutze ich das Wort "gefühlte", um diese Zahl nicht als Totschlagargument hinzustellen, sondern als subjektive Einschätzung. Bitte lesen und verstehen. Das wird sonst zu viel sinnlose Schreiberei.

  • Hallo Leute,
    mir kommt es seltsam vor, dass sich hier ein Schusswaffenfan für Anonymität stark macht. Muss nicht auch jede Waffe (ob "Sport" oder nicht) sogar behördlich angemeldet und registriert werden?


    In einem Forum muss man sich üblicherweise nur bei dem privaten "Gastgeber", dem Forenbetreiber anmelden. Wer eine fremde Wohnung betritt, stellt sich mindestens mit Namen vor. Das ist die Höflichkeit, die Forengastgeber von ihren Party-Gästen erwarten.


    Außerdem: Wer in seinem Forum möglichste Anonymität schaffen will, der sollte das Gästeschreibrecht zulassen ohne die IPs zu speichern. Damit wären alle Wünsche dieser "Sport"-Schützen erfüllt,


    meint Wal

  • Das wäre allerdings schwierig, da man Gäste nicht Sanktionieren kann. Das bedeutet bei Regelverstoß gäbe es keine Maßnahmen, was auf Dauer zu einer Forumanarchie führt. Das funzt leider auch nicht. ;)

  • Das bedeutet bei Regelverstoß gäbe es keine Maßnahmen, was auf Dauer zu einer Forumanarchie führt.

    Richtig! Und wer etwas zu sich nimmt (isst) der wird auf Dauer auch satt werden. ;) Das Eine ist ohne das Andere eben nicht zu machen. :]

    WoltNet - Wir haben die aktuellen Nachrichten der WoltLab-Szene!


  • Es ist nicht vorgesehen, dieses Feld als optional zu kennzeichnen, daher wäre eine Registrierung ohne tiefgreifende Änderungen nicht möglich. Die E-Mail-Adresse ist vor allem für die "Passwort vergessen"-Funktion relevant, hier müsstet ihr ggf. andere Wege finden.

    Ich denke mal, Alexander Ebert hatte schon damals alles dazu geschrieben. Denke nicht, das er das heute anders sieht.


    Denke mal das sich das Thema somit erledigt hat oder?

  • Denke mal das sich das Thema somit erledigt hat oder?

    Das Thema sollte schon seit Jahren erledigt sein, aber man probiert's halt immer gerne vom Neuen. Schließlich könnten sich die Meinungen/Ansichten der Entwickler einmal geändert haben. Obwohl - wenn sich die Einstellungen dahingehend zum vollkommenen Anonymisieren jeglicher Zugriffe innerhalb der Software ändern, würde man das irgendwo in der Produktbeschreibung wieder finden (meine ich wenigstens). ;)

    WoltNet - Wir haben die aktuellen Nachrichten der WoltLab-Szene!

    • Official Post

    Ich denke mal, Alexander Ebert hatte schon damals alles dazu geschrieben. Denke nicht, das er das heute anders sieht.
    Denke mal das sich das Thema somit erledigt hat oder?


    So viele Änderungen sind es gar nicht, wenn man das ganze nicht als Plugin umsetzten muss, sondern direkt es im Core ändert.


    Man muss halt nur alle Email relevanten Funktionen (Benachrichtigungen, Passwort vergessen) für diese Nutzer deaktvieren.

  • [...] mir kommt es seltsam vor, dass sich hier ein Schusswaffenfan für Anonymität stark macht. Muss nicht auch jede Waffe (ob "Sport" oder nicht) sogar behördlich angemeldet und registriert werden?

    Nur weil man gesetzlich dazu verpflichtet ist gewisse Informationen anzugeben, bedeutet das doch nicht, dass man gleich freudig strahlend einen digitalen Striptease hinlegt. Für die Meisterschützen sehe ich aktuell keinen Vorteil dadurch, aber sehr wohl für andere Projekte, und da wär's halt schön wenn das Framework einem diese Flexibilität bietet.


    in einem Forum muss man sich üblicherweise nur bei dem privaten "Gastgeber", dem Forenbetreiber anmelden. Wer eine fremde Wohnung betritt, stellt sich mindestens mit Namen vor. Das ist die Höflichkeit, die Forengastgeber von ihren Party-Gästen erwarten.

    Stimmt, wenn der Gastgeber aber Telefonnummer und Körpergewicht verlangt, dann frage ich mich schon wozu er diese Informationen braucht und was er damit anstellt.


    So viele Änderungen sind es gar nicht, wenn man das ganze nicht als Plugin umsetzten muss, sondern direkt es im Core ändert. Man muss halt nur alle Email relevanten Funktionen (Benachrichtigungen, Passwort vergessen) für diese Nutzer deaktvieren.

    Genau, denn gerade weil man das nicht mal eben durch einen kleinen Eingriff selbst umsetzen kann, wär's evtl. sinnvoll, diese Möglichkeit generell vorzusehen, damit der Forenbetreiber selbst entscheiden kann, wie er das handhabt. Da gilt auch wieder das Ziel der Datensparsamkeit. Das WCF ist ja auch nicht auf die bloße Nutzung als Framework für ein Forensystem beschränkt. Da kann es sich durchaus lohnen, auch einmal über den eigenen Tellerrand zu schauen, und einen Vorschlag nicht danach zu beurteilen, ob man die jeweilige Funktion selbst gerade benötigt.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!