TinyMCE an Stelle des CKEditor verwenden

  • - Keine Buttons im Quellcode-Modus


    Ja, das stimmt, da stimme ich dir zu. Das könnte man mal als Feature-Request bei denen posten. Fände ich auch angenehmer.


    - Extrem verbuggter WYSIWYG-Modus


    Inwiefern?
    Kannst du mir mal ein Beispiel geben?
    Ich habe echt überhaupt keine Probleme und kann das leider nicht nachvollziehen.


    In 10 Tagen kommt übrigens der CKEditor 4.3 mit IE11 Support.

  • Sehr enttäuschend... Ich finde das WBB4 ja echt top, aber der aktuelle Editor ist mit seinen Macken im WYSIWYG Modus und vor allem mit den fehlenden Buttons im Quellcode Modus einfach ein gigantischer Rückschritt im Vergleich zum WBB3. Und letztendlich ist der Editor ja mit das wichtigste in einem Forum. Ich denke, falls ich wechsel, kann ich mich da schonmal auf negatives Feedback meiner User einstellen. Und das wird sicher nicht nur bei mir so sein.

  • Was ist denn eigentlich das Problem am WYSIWYG-Modus?
    Den im WBB3 habe ich schon Jahre nicht mehr genutzt, weil er fehlerhaft war. Der aktuelle dagegen funktioniert bei mir da wesentlich besser, deshalb auch meine Frage.

  • das Problem besteht hier sicherlich, dass man alles über BBCode machen will. Wieso hat man hier nicht auf html gesetzt, sodass diese auch als html in der DB gespeichert werden? Durch die Nutzung von html hätte man viel mehr Möglichkeiten im Editor. Auch muss man da nicht alle html-Tags zulassen.

  • Durch die Nutzung von html hätte man viel mehr Möglichkeiten im Editor


    Und ne riesen Sicherheitslücke ;)
    Außerdem kann man damit viel zu leicht jedes Template sprengen.


    Verwendung von HTML bringt in der Regel mehr Probleme mit sich, als es löst.

    "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP" — Leonard Nimoy

  • Und ne riesen Sicherheitslücke


    und das wäre? Wenn man alle html-Tags rausfiltert, welche nicht erlaubt sind, sollte das doch kein Problem darstellen. Selbst in etlichen Blogs in der Kommentarfunktion hat man man die Möglichkeit html zu nutzen, auch wenn es da nur verschiedene 3-4 html-Tags sind. Bei anderen Software funktioniert das auch, nur hier soll das nicht gehen?

  • das Problem besteht hier sicherlich, dass man alles über BBCode machen will. Wieso hat man hier nicht auf html gesetzt, sodass diese auch als html in der DB gespeichert werden? Durch die Nutzung von html hätte man viel mehr Möglichkeiten im Editor. Auch muss man da nicht alle html-Tags zulassen.


    HTML bringt Sicherheitslücken mit sich (XSS). Das Problem ist, dass man das nicht so leicht filtern kann. Und wenn, dann ist es doch das gleiche wie BB-Code?!
    Wo ist denn bitte das Problem?
    BB-Codes machen nichts anderes als HTML, nur eben in sicher, da dort der Output genau bestimmt werden kann.


    Der Editor läuft prima und vor allem besser als der alte im WBB 3.1 im Zusammenhang mit dem IE. Für mich eher ein Fortschritt.


    Gute Arbeit, WBB-Menschen! :D muss auch mal gesagt werden


    Selbst in etlichen Blogs in der Kommentarfunktion hat man man die Möglichkeit html zu nutzen, auch wenn es da nur verschiedene 3-4 html-Tags sind


    Und wo ist dann da der Unterschied zu BB-Codes? Die machen das genau so!

  • Wenn man alle html-Tags rausfiltert, welche nicht erlaubt sind, sollte das doch kein Problem darstellen.


    Wenn überhaupt müsstest du eine sehr eingeschränkte Liste von tags machen, die erlaubt sind, nicht andersrum. Blacklisten von tags funktioniert in einer Welt, in der die Browserhersteller ständig neue Dinge unterstützen nicht wirklich.


    Davon abgesehen ist HTML nicht wirklich als einfaches Werkzeug gedacht. Du müsstest dann z.B. auch gleich CSS entweder parsen, oder auch gleich entfernen. Komplett entfernen geht nicht, da man sonst z.B. nicht einmal Text einfärben kann, komplett erlauben geht aber auch nicht, weil man da mit den Positionierung- und anderen Attributen viel Schabernack treiben kann (z.B. ein <p> so formatieren, dass es als oberstes Element über den kompletten Bildschirm geht...).


    Dazu kommt, dass [color=red]...[/color] viel einfacher ist als <span style="color:red">...</span>.


    Will man die komplette! Funktionalität, die man derzeit mit BBCode abbilden kann, wirklich sicher in HTML abbilden, so wird das eine wesentliche größere Arbeit, als ein BBCode System.


    Wenn du dir Webseiten ansiehst, die HTML erlauben, so wirst du feststellen, dass der damit bereitgestellte Funktionsumfang meist (erheblich) geringer ist, als die BBCodes, die wir derzeit hier haben.

    "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP" — Leonard Nimoy

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!