Optik bzw aussehen

  • Also ich sehe das ganze noch Relativ gelassen.


    Man darf ja auch nicht vergessen das dieses Bläuliche Design ohne hin sehr Schlicht und Farblos wirkt, Fast schon Langweilig auf Dauer.


    Wenn wir aber alle mal ganz ehrlich zu uns selber sind, die wenigsten werden in ihrem Projekt dieses Standart Design verwenden.
    Ich denke mit etwas Gestalterischem Geschick und anderen Farben wird die Sache auch ganz schnell wieder anders aussehen, man sieht ja auch bei Aktuellen Stilen fürs WBB3 was andere Farben und kleinere Anpassungen Optisch her machen und einer Webseite an anderen Charakter bieten können.


    Das einige Punkte sich trotzdem gleichen werden ist natürlich klar, aber gerade das ist doch auch nicht so schlecht, ich sehe zumindest in meinem Forum immer wieder das verschiedene Benutzer durch verschiedene Bedienkonzepte in den verschiedenen Bereichen überfordert sind, so sieht es zwar alles gleich aus, ist aber für den nicht so Versierten Endbenutzer weit aus einfacher zu bedienen.


    Was mich bisher immer gestört hat war z.B. die Kategorie Auswahl, im Forum bei Ankündigungen durch Selektion mit STRG, im Blog gab es dann Kontrollhacken und bei anderen Plugins (z.B. von Drittanbietern) gab es nur ein Dropdown bei dem nur eine Kategorie gewählt werden konnte.
    Klar klingt das erstmal nicht schlimm und für mich war das so auch erstmal kein Problem, ich habe in meiner Zeit als Admin aber durchaus User kennengelernt die mit solchen unterschiedlichen Bedienungen leicht überfordert sind und gerade die Variante mit STRG nicht kapiert haben.

  • es spricht aber hier nichts dagegen alles anders aufzubauen, damit es anders und nicht gleich aussieht.


    Es spricht aber auch nichts dafür. Warum zwanghaft dort einen anderen look einsetzen? Wie bereits erwähnt, ich finde das sehr gut so. Warum sollte die FB umbedingt große Untersciede inden elementen haben? Da gibt es für mich keinen grund für.


    Aber wie du bereits richtig erkannt hast, ist das Geschmackssache.Wer da umbedingt ein anderes Aussehen will, kann sich ja selber noch eine eigene Oberfläche schaffen. Ich finde es aber sehr gut, dass die Anwendungen standardmäßig so gut miteinander harmonieren.

    "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP" — Leonard Nimoy

  • Ich verstehe allgemein nicht, wie man - insbesondere als Designer - darauf aus sein kann, dass in einem Framework alles unterschiedlich aussieht.
    Das bedeutet nicht nur mehr Anpassung, sondern schlichtweg auch mehr Frust, wenn man ständig für jedes Mini-Plugin oder jede Anwendung seine Designs anpassen muss, nur weil es manche nicht für notwendig halten (oder es einfach nicht können), sich den generellen Template-Aufbau anzusehen.


    Es hat schon seinen Sinn, alles gleich aufzubauen. Dadurch wirkt alles wie aus einem Guss und daher auch schon gleich viel professioneller. Als Beispiel möchte ich hier z.B. Google nennen, welche in ihrem Netzwerk Google+ und YouTube ein immer ähnlicheres Design aufbauen. Das nicht ohne Grund, es ist auch für den Benutzer letztendlich einfacher, wenn er dieselben Darstellungen vorfindet.
    Man darf hierbei nicht immer vom professionellen Benutzer ausgehen, der genau weiß, wo er etwas findet. Stattdessen geht es um den Ottonormal-Benutzer, der die Technik dahinter gar nicht versteht und einfach alles schnell und einfach erreichen will. Genau das ist nämlich auch ein Teil des Rezepts einer erfolgreichen Webseite - oder sollte es zumindest sein.

  • Black Rider, auch so kann es vorkommen das man Plugins anpassen muss, es ist in diesem Punkt egal wie es vom Aufbau ist, man muss immer anpassen wenn der Plugin Entwickler die class/ids nicht richtig nutzt.

  • nur weil es manche nicht für notwendig halten (oder es einfach nicht können), sich den generellen Template-Aufbau anzusehen.


    Was habe ich davon wenn ich mir das Template ansehe aber keine Ahnung von den ganzen Inhalt habe.
    Dann schreibt mal eine Anleitung wie man was anpassen kann aber so das es ein Laie versteht. ;)

  • Da sieht man in welche Richtung dein Ego denkt.


    Schon mal darüber nachgedacht das viele sich ohne Fremde hilfe nicht wirklich individuelle Anpassungen vornehmen können.
    Da haben die Macher von Jomla anders gedacht.


    Ja, definitiv. Aber das ist auch eine Einstellungssache ;) Wie ich bereits mal schrieb bin ich seit Ende der 2er Serie Kunde von Woltlab und ich war es irgendwann leid nach Hilfe zu fragen. Also setzte ich mich selber mal hinter die Materie und klemmte mich ans CSS. Und wenn ich dann doch mal nach Hilfe fragen musste, dann war es jedoch was ganz anderes, da ich mich mit der Materie beschäftigt habe - genau wie das Feedback.. das war ein ganz anderes.


    Mit dem dem WCF 2 hab ich mich entschlossen noch einen Schritt weiterzugehen und mich diesmal auch richtig an Templates zu wagen und hier und da auch mal ein kleines Plugin zu schreiben. Die Materie hat mich so gefesselt, dass mein erstes Plugin jetzt schon über 19.000 echte Zeichen an Template-Code hat und ich befürchte, dass noch einiges dazukommen wird - die .xml-Dateien lass ich jetzt mal außen vor. Für mich war das alles eine enorme Arbeit und jeder andere hätte das wahrscheinlich aus dem Ärmel geschüttelt, aber mir ist das egal. Ich als Admin möchte, dass mein Projekt bzw. mein Forum individuell ist und sich von der Masse etwas abhebt - erst das macht für mich ein halbwegs gescheites Forum aus.
    Seh das nicht als Kritik, sondern bitte als Ansporn. Für mich war all das bis vor kurzer Zeit auch noch totales Hexenwerk, was Woltlab da betreibt ;)

  • Seh das nicht als Kritik, sondern bitte als Ansporn. Für mich war all das bis vor kurzer Zeit auch noch totales Hexenwerk, was Woltlab da betreibt


    Keine Sorge sehe das nicht als Kritik an. ;)
    Mit CSS habe ich mich schon zum größten teil angefreundet nur bei den Templates blicke ich zu 90% (noch) nicht durch.

    Mfg
    bx19 :)

  • Wenn es darum geht, möchte ich auf bereits vorhandene Templates verweisen - im Zweifelsfall kopiere es 1 zu 1 und pass es nach und nach an. So siehst du step by step die Unterschiede und Auswirkungen deiner Handlung. Zumindest für mich hat das viel gebracht.
    Ich für meinen Teil bin auch kein Mensch, der sich mit Lehrbüchern anfreunden kann. Ich arbeite da lieber nach dem trial and error Prinzip ;) Möchte dir zudem auch die Artikelreihe von BlackRider ans Herz legen - zumindest für die Basics hat es mir sehr stark weitergeholfen. https://kittblog.com/article/2…-das-erste-eigene-plugin/ (Danke nochmal an dieser Stelle)

  • es ist in diesem Punkt egal wie es vom Aufbau ist, man muss immer anpassen wenn der Plugin Entwickler die class/ids nicht richtig nutzt.

    Das genau ist doch mit dem Aufbau gemeint (abgesehen von der Nutzung der richtigen Tags)...

    Dann schreibt mal eine Anleitung wie man was anpassen kann aber so das es ein Laie versteht.

    Wenn das mal so leicht wäre.
    Ich kann Leute schon ein Stück weit verstehen, wenn sie es nicht besser wissen. Viel häufiger ist aber der Fall, dass der Entwickler offenbar überhaupt nicht großartig darüber nachdenkt, was er da überhaupt für ein Template zusammenbaut...
    Ich hatte mir schon überlegt, das als Artikel zu veröffentlichen. Allerdings weiß ich bisher nicht, wie genau ich das beschreiben kann.

  • Ja und was spricht da jetzt dagegen wenn WoltLab sich mal ne neue Ansicht überlegt? ;) Aber lassen wir das, da es eh 0 bringt.

  • "Wie aus einem Guss" - einmal von einem WoltLab-Mitarbeiter geschrieben, wird das hier nun dauernd zitiert. Aber das geht doch auch anders. Mag sein, dass wie von @Black Rider angesprochen Google sein Netzwerk immer mehr an YouTube anpasst, aber die Gründe dahinter kennen wir zum Einen nicht, und zum Anderen kann das auch nur eine persönliche Empfindung sein.


    Welche Webseiten kennt ihr denn so, auf denen jede Unterseite wirklich exakt genau gleich aussieht wie jede andere, gleichzeitig aber etwas völlig anderes darstellen oder erfüllen soll? Ich möchte nochmal betonen, dass ich auch absolut nichts gegen Stimmigkeit habe, aber gewisse Unterschiede sollten doch wohl erkennbar sein.


    Wo es beim Blog interessant sein könnte, einige zuletzt geschriebene Kommentare hervorzuheben, würde das in einer Galerie nicht interessieren, vielmehr die letzten hochgeladenen Bilder. Ähnliches bei der Filebase. Da kann man sehr viele Beispiele finden. Und auch der Gesamtaufbau sollte immer andere Dinge in den Vordergrund rücken.


    Andere Webseiten wirken auch "wie aus einem Guss", und auf denen sieht nicht jede Unterseite deswegen gleich aus. Ich habe ja nichts gegen die Sidebar - die ist toll. Und ich finde es auch gut, dass man sich auf jeder Seite auf sie insofern verlassen kann, dass sie immer die aktuell "interessanten" Infos anzeigt. Aber hier ist einfach alles gleich. Auch der Mittelteil der Seite ist gleich gestaltet, bis runter zu den Kategorien und dem Copyright am Fuß der Seite - keine Innovation.


    Es fehlen wie von @illyaine bereits gesagt wahrscheinlich tatsächlich die Ideen, was aber auch nicht vergessen werden darf ist, dass das auf jemanden, der sich nun mit Programmierung nicht auskennt - also auf den Großteil der Kunden - wirken könnte, wie lieblos hin geklatscht. Das sieht alles nach Copy'n'Paste aus, nach Zeitdruck, nach "Wir wollen schnell fertig werden und verkaufen". Ich möchte niemandem etwas unterstellen, aber diese Wirkung hat das einfach auf mich, und ich bin mir sicher, dass das der ein- oder andere auch so sieht.

    Lieber mehr sein als scheinen, als mehr scheinen als sein. :)

  • "Wie aus einem Guss" - einmal von einem WoltLab-Mitarbeiter geschrieben, wird das hier nun dauernd zitiert.


    Das kam nichtmal von einem Mitarbeiter, sondern wurde schon frühzeitig von vielen Kunden gewünscht, gerade weil es oftmals mit Plugins von Dritten nicht zu machen war,weil die oftmals einfach unpassende Templates hatten.


    Ich hab das so im übrigen noch nicht von einem Mitarbeiter gelesen, sondern immer nur von kunden ;) Frag mal @RainerSF ;)

    "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP" — Leonard Nimoy

  • Und wer sagt jetzt das die Probleme in Plugins jetzt nicht auch wieder sind? Das andere ist auch, welche Fehler meinst du eigentlich genau? :S

  • Und wer sagt jetzt das die Probleme in Plugins jetzt nicht auch wieder sind?


    Was hat das mit dem Thema an sich zu tun? Die Filebase ist schließlich nicht von irgendwem, sondern von WoltLab selber.


    Das Problem, dass Drittanbieter-Plugins teilweise eben nicht ganz in den Look hereinpassen wirst du immer haben - aber deswegen muss es WL selber doch nicht gleich genauso schlecht machen.

    "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP" — Leonard Nimoy

  • Ich hab das so im übrigen noch nicht von einem Mitarbeiter gelesen, sondern immer nur von kunden Frag mal RainerSF


    Bekenne mich schuldig, finde allerdings, die Kritik an WL hier Heftig, und nur teilweise berechtigt. Alles aus einem Guss bedeutet nicht, nicht Erkennbarkeit. WCF2 gefällt, WBB4 kann man wohl einsetzten, beim Rest wird es wohl Hausmacher geben.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!