7 Gründe, warum ein dunkles Design deinem Forum helfen wird

In einem Forum geht es um den Austausch von Informationen. Dabei kann es sich um eine Gruppe von Experten handeln, die sich an ein breites Publikum richten, oder um ein Unternehmen, das seinen Kunden Unterstützung anbietet, oder um eine Gruppe von Gleichgesinnten, die sich im Internet zusammenfinden.

Die Idee ist, den Nutzern etwas Nützliches zu bieten und Administratoren werden oftmals viel Zeit für die Verbesserung ihrer Plattform auf. Damit ein Forum erfolgreich ist, muss man dafür sorgen, dass die Nutzer mehr Zeit auf der Seite verbringen.

Kann ein dunkles Design den Administratoren dabei helfen, dieses Ziel zu erreichen?

Benutzerfreundlichkeit

Die Benutzerfreundlichkeit ist definitiv ein wichtig Faktor, der Einfluss auf die Verweildauer von Nutzern hat. Dunkle Designs sind nachweislich dank ihrer weniger harten Kontraste angenehm für die Augen. Wir haben gesehen, wie beispielsweise Microsoft, Apple und Google sukzessive Windows, iPhone/Mac und Android mit dunklen Designs ausgestattet haben.

Dunkle Designs bieten eine Vielzahl von Vorteilen, so reduzieren diese beispielsweise den Anteil an blauen Licht, das sich negativ auf den Schlaf auswirken kann. Zugleich müssen Bildschirme weniger stark beleuchtet werden wodurch die Akkulaufzeit von Smartphones und Notebooks verbessert wird. Die Nutzung in den Abendstunden wird für Nutzer deutlich angenehmer und sorgt so für einen zusätzlichen Pluspunkt bei der Benutzerfreundlichkeit.

Erhöhte Akzeptanz

Gib deinen Nutzern Gründe, deine Seite zu mögen und sie konkurrierenden Angeboten vorzuziehen. Dunkle Designs helfen dir dabei, ein größeres Publikum zu gewinnen. Menschen, die gerne dunkle Designs verwenden, werden deine Community eher Seiten vorziehen, die nicht auf die Wünsche ihrer Nutzer eingehen. Wenn du ein dunkles Design einführst, kannst du die Mitglieder, die es so mögen, halten. Sie bleiben, weil sie die für sie favorisierte Darstellung wählen können: Wenn ein dunkles Design sie glücklich macht und sie sich wohlfühlen, bedeutet das ein paar zusätzliche Stammnutzer ohne zusätzlichen Aufwand.

Längere Nutzungszeit

Ein dunkles Design trägt nicht nur dazu bei, die Absprungrate zu verringern (was ein wichtiger Faktor für die Suchmaschinenoptimierung ist), sondern hilft dir auch, die Besucher dazu zu bringen, mehr Zeit in deinem Forum zu verbringen. Sie nutzen diese Zeit um das Forum und seine Funktionen zu erkunden, aktuelle Inhalte zu lesen und vieles mehr. Das liegt vor allem daran, dass dunkle Design im Vergleich zu hellen Designs in den Abendstunden die Augen weniger stark belasten.

Mit einem dunklen Design wird Ihr Inhalt stärker in den Mittelpunkt gerückt und motiviert die Nutzer dazu, mehr zu lesen und wiederzukommen, wenn es ihnen gefällt. Ein Zuwach bei der Nutzungsdauer führt oftmals auch dazu, dass Inhalte stärker in sozialen Medien geteilt werden und auf diese Weise mehr Nutzer auf das Forum aufmerksam werden.

Bessere Lesbarkeit

Der dunkle Modus hilft dir bei der Gestaltung einfacher Layouts, bei denen der Inhalt im Vordergrund steht. Da auf hervorstechende Elemente weitestgehend verzichtet wird, können sich die Augen der Nutzer besser auf das konzentrieren, was du zu bieten hast.

Viel zu oft sind Seiten mit vielen Inhalten überfrachtet, die mit aufdringlichen Darstellungen miteinander konkurrieren und somit den Lesefluss enorm stören. Typisch für dunkle Designs ist, dass diese mit weniger knalligen Farben arbeiten und ein harmonischeres Gesamtbild bieten, das dazu anregt, ohne Ablenkung zu lesen.

Dunkler Modus des Nutzergeräts

Was ist, wenn ein Nutzer auf seinem Gerät in den dunklen Modus wechselt und dein Forum hell und laut bleibt? Neben dauerhaften Präferenzen beim Farbschema werden gerne auch zeitgesteuerte Wechsel verwendet, um Abends und Nachts automatisch auf ein dunkles Farbschema umzustellen. So ziemliches jedes Endgerät von Nutzern verfügt heutzutage über einen dunklen Modus und die Websites sollten sich daran halten. Ein Klick auf einen Link der zu einer grellen Website wird eher den Reflex zum Schließen des Tabs hervorrufen, statt Lust auf den Inhalt zu machen.

Einige Browser und Browsererweiterungen bieten Automatismen, um ein dunkles Farbschema auf Websites zu erzwingen, aber die Ergebnisse sind oftmals sehr durchwachsen und hinterlassen beim Besucher keinen guten Eindruck. Deshalb ist es wichtig, eine Forensoftware zu wählen, die standardmäßig ein dunkles Design anbietet. Ein von Haus aus integriertes dunkles Farbschema, dass sich automatisch an die Vorgaben des Nutzergeräts anpasst, sorgt ganz automatisch für mehr Zufriedenheit.

Sichtbar auf Nutzerwünsche eingehen

Der Erfolg einer Community hängt in hohem Maße von ihren Mitgliedern ab. Wenn du ein dunkles Design hinzufügst, sendest du eine starke Botschaft, dass du dich kümmerst. Du kümmerst dich um deine Mitglieder, du kümmerst dich um ihre Gesundheit, du kümmerst dich um ihr Wohlbefinden.

Das ist eine starke Botschaft in der heutigen Welt. Engagement für die Gemeinschaft ist ein positiver Faktor, und die Menschen erkennen das. Sie werden dich dafür respektieren, und es ist ein guter Weg, um eine Fangemeinde im sehr wettbewerbsintensiven Internet aufzubauen, bei dem die Konkurrenz nur einen Mausklick entfernt ist.

Ohne zusätzliche Kosten

Ob dunkel oder nicht, ein individuelles Design ist nicht günstig. Obwohl die Verwendung eines dunklen Design zahlreiche Vorteile bietet, wie beispielsweise eine bessere Nutzerbindung, Interaktion und verbesserte Suchmaschinenoptimierung, sind diese möglicherweise nicht einmal in deiner Software vorhanden.

Wenn du für das Internet im Jahr 2024 gerüstet sein möchtest, solltest du sicherstellen, dass die von dir verwendete Forensoftware ein nativ integriertes dunkles Design anbietet. Dabei muss dies nicht einmal viel kosten, bei WoltLab Suite 6.0 ist ein dunkles Farbschema bereits integriert und passt sich dynamisch an die Präferenzen des Benutzers an. Dank der Integration direkt in die Software gestaltet sich die Anpassung sehr leicht und erlaubt es mit Leichtigkeit, individuelle Akzente zu setzen.

Kommentare 11

Die Vorlieben sind da wirklich sehr individuell. Ein Beispiel ist u.a. meine (inzwischen betagte) Mutter:
Da ich meinen Haupt-PC von vornherein auf "dunkles Design" eingerichtet hatte und das auch nahezu konsequent über durchziehe, hatte ich das auf dem neuen Rechner meiner Mutter genau so konfiguriert und praktisch die selben Designs wie bei mir verwendet.

Nach einiger Zeit fragte sie mich aber, ob das eigentlich "so dunkel" und teils schwarz sein müsse, das wäre doch am alten Notebook hell gewesen und das sei viel besser.
Ich hatte ihr daraufhin die Vorteile dunkler Hintergründe genannt und sie meinte, was die Augen betrifft sei es aber bei ihr genau umgekehrt. Dieses Dunkele strengt ihre Augen extrem an und sie kann darauf schlecht lesen. Daraufhin habe ich es an ihrem Rechner auf "hell" geändert, auch die Google-Seite ist wieder wie gewohnt weiß.

Ich hingegen bin froh, dass es heutzutage diese Möglichkeiten gibt. Meinen extrem lichtempfindlichen Augen taten helle/weiße Seiten noch nie gut und selbst in den 80ern Jahren als junger Bursche hatte ich immer Bernstein-Monitore (gerade auch zum Programmieren) bevorzugt und diese Darstellung sofort invertiert (Bernstein-Schrift auf schwarzem Untergrund), weil diese Monochrome-Bildschirme meinen Augen am besten taten.

Auch konnte ich bei Sonnenschein weder ein Flugzeug noch Auto ohne (ausreichend starke) Sonnenbrille steuern. Das ist spätestens im Sommer alles gleißend hell/weiß und ich sehe nichts mehr. Nachts hingegen konnte ich sehen wie ein Luchs.
Anderen Menschen geht es da teils wieder genau umgekehrt, Augen und Kreislauf sind nun mal völlig unterschiedlich bei uns Menschen. :)

Jeder Jeck tickt anders, manche lieben hell, andere empfinden dunkel angenehm. Genau das bringt der Artikel auf den Punkt! Für lau Nutzer zufrieden zu stellen, wer will sich da schon wirklich verweigern?

Vielleicht sollt man mal darüber nachdenken, warum Zeitungen schwarz auf weiß sind. Die Leser sind das gewohnt und das ist bei Foren nicht anders. Extra umgewöhnen muss man keinen Leser/User.

Der Vergleich hinkt aber mal ganz gewaltig.

Zeitungen waren gestern oder vielleicht bereits vorgestern?

Ja, dann denk mal ganz scharf darüber nach, warum Zeitungen schwarz auf weiß gedruckt werden. 🤦‍♂️

Und inwiefern "müssen" User sich umgewöhnen, wenn es doch optional ist?

Guten Tag auch.

Weiße Druckerschwärze war grad knapp :S

Ich habe in meinem Forum bereits wiederholt angesprochen ggf. ein dunkles Design optional anzubieten, was jedoch übereinstimmend abgelehnt wurde. Dabei ging es nicht um ein bestimmtes Design, sondern grundsätzlich.

Das kann aber daran liegen, dass alle anderen erst gar nicht geblieben sind. Daher finde ich solch ein Umfrage sinnlos, sorry.

Die Ablehnung optionaler Angebote kann ich jetzt nicht wirklich nachvollziehen. Das ist toll für jeden, der es mag, und alle anderen betrifft es nicht. Damit gibt es nicht einen einzigen validen Grund, als Nutzer dagegen zu sein. Die Frage ist primär, ob man als Betreiber die Ressourcen hat, eine entsprechende Variante zu gestalten. Das ist bei mir aktuell auch der Grund, wieso es noch keinen Dark Mode gibt. Aber das steht definitiv auf der Roadmap. Zumal es bei mir in der Vergangenheit auch schon mehrfach explizit gewünscht wurde.

Bei mit gabs Jubelstürme, nach dem die Alternative da war.