Neuerungen in WoltLab Suite 5.2: Reaktionen, Titelbilder, Erstmalige Einrichtung und Emails bei Fehlern

Reaktionen

In allen unseren Apps können Benutzer Inhalte mit einem „Daumen hoch“ liken oder mit einem „Daumen runter“ disliken. WoltLab Suite 5.2 führt ein neues System ein, mit dem Benutzer auf Inhalte reagieren können: Reaktionen. Anstelle von nur zwei Möglichkeiten (oder nur einer, wenn Dislikes deaktiviert sind) können Reaktionen vollständig konfiguriert werden, einschließlich des Names und des Bildes.



Im Standardumfang liefert WoltLab Suite 5.2 fünf Reaktionstypen aus, die in der obigen animierten Grafik angezeigt werden. Neue Reaktionstypen können im ACP hinzugefügt werden und existierende Reaktiontypen können natürlich auch bearbeitet oder gelöscht werden.



Bei einem Update von einer früheren Version werden vorhandene Likes und Dislikes als „Daumen hoch“ und „Daumen runter“ übernommen.

Titelbilder

Mit WoltLab Suite 5.1 hatten wir Titelbilder für Benutzerprofile hinzugefügt, die es Benutzern ermöglichen das Erscheinungsbild ihres Profils anzupassen, indem sie ein Bild hochladen, dass am oberen Ende der Profileseite angezeigt wird. In Version 5.2 werden Titelbilder für mehr Inhalte zur Verfügung stehen: Sie können nun für Artikel, die in WoltLab Suite Core geschrieben werden, Kalendar-Terminen, Blogs und Blog-Artikeln hinzugefügt werden.



Beruhend auf diesen neuen Titelbilder haben wir auch die Darstellung von Artikelauflistungen angepasst, so dass auch hier die Titelbilder angezeigt werden.


Erstmalige Einrichtung

Um die Einrichtung von WoltLab Suite für neue Administratoren zu vereinfachen, haben wir eine neue „Erstmalige Einrichtung“-Seite hinzugefügt, auf die man direkt nach der Installation weitergeleitet wird und die einige der Optionen angezeigt, die Administratoren direkt nach der Installation einstellen wollen.


Emails bei Fehlern

Wenn es zu einem Fehler kommt, wird dieser protokolliert und die Fehlermeldung kann in der Administrationsoberfläche eingesehen werden (oder direkt im Dateisystem, falls auf die Administrationsoberfläche nicht mehr zugegriffen werden kann). Um Administratoren schneller über mögliche Probleme ihrer Seite zu informieren, haben wir einen neuen Cronjob hinzugefügt, der überprüft, ob es neue Fehlermeldungungen gibt und gegebenenfalls eine Email an den Administrator schickt.

Kommentare 245

  • Heißt, man muss nur ausreichend polarisieren, und schon geht es aufwärts mit dem Benutzerrang und den Benutzerrechten.

    Ich hoffe ja darauf, dass @MysteryCode uns da ein Paketchen schnürt, mit dem wir das alles wieder so machen können, wie wir das brauchen, gleich mit Ausblenden der Beiträge je nach Wertung (wer möchte - Optionen und so) und gut ist. Dafür zahl' ich gern.

    Gefällt mir 1
  • Denn die Likes besitzen ja anschließend keine Wertigkeit mehr. Die Benutzer sollten also spätestens bei der nächsten Neuberechnung ihrer Aktivitätspunkte gehörig Aktivitätspunkte verlieren. :/

    Die Punkte für Likes bleiben erhalten und werden einfach nur unbenannt zu Punkten für erhaltene Reaktionen.

  • Heißt, man muss nur ausreichend polarisieren, und schon geht es aufwärts mit dem Benutzerrang und den Benutzerrechten.

    Gefällt mir 2
  • Wenn ich das richtig interpretiere, gibt es heute für jedes Like die entsprechenden Punkte, für ein Dislike aber keinen Abzug. Zukünftig gibt es für jede Reaktion entsprechende Punkte.

  • Bei den Aktivitätspunkten wird sich nichts ändern.

    Müsste sich eigentlich schon. Denn die Likes besitzen ja anschließend keine Wertigkeit mehr. Die Benutzer sollten also spätestens bei der nächsten Neuberechnung ihrer Aktivitätspunkte gehörig Aktivitätspunkte verlieren. :/

  • Hallo zusammen,


    wie werden die neuen Reaktionen bei der Berechnungen der Aktivitätspunkte berücksichtigt? Oder gibt es das dann nicht mehr?


    Wurden eigentlich bisher Dislikes von den Aktivitätspunkten abgezogen?

    Bei den Aktivitätspunkten wird sich nichts ändern.



    Nein die Dislikes haben keine wirkliche Wirkung gehabt wie abziehen von Likes bei einem Benutzer.

    Gefällt mir 1
  • Hallo zusammen,


    wie werden die neuen Reaktionen bei der Berechnungen der Aktivitätspunkte berücksichtigt? Oder gibt es das dann nicht mehr?


    Wurden eigentlich bisher Dislikes von den Aktivitätspunkten abgezogen?

  • Den Migration-Guide von 3.1

    Da fehlt aber das eine oder andere: globales Änderungsprotokoll, Pruning von IPs, Punkte-Rebuild Worker, Memberslist-Sortierung...

    Gefällt mir 3
  • wir haben die Dokumentation für 5.2 so eben veröffentlicht. [...]

    Hallo Josh,


    wird der Migrations-Bereich noch erweitert? Ich hoffe ja…denn mich hat zuletzt im ACP eine Meldung beim globalen Änderungsprotokoll angesprungen:



    Leider findet sich dazu nichts im Migrations-Bereich…was muss da gemacht werden? Welche Anpassungen sind notwendig? Klar, man könnte nun wieder alles mühsam auf GitHub raussuchen, aber genau dafür sollte ja die Dokumentation sein, oder nicht?


    Danke vorab!

  • Hallo,


    wir haben die Dokumentation für 5.2 so eben veröffentlicht. Den Migration-Guide von 3.1 findet ihr hier, und speziell den Migration Guide für Reaktionen hier: https://docs.woltlab.com/migration_wsc-31_like.html.


    @Darkwood.Design https://docs.woltlab.com/migra…otification-as-compatible


    Grüße


    Josh

    Gefällt mir 2
  • dass die Reaktionen mit der bestehenden Like-Implementierung funktionieren

    Naja, nicht wirklich. Bei größeren Erweiterungen mit dem WSC 3.x-üblichen Like-Gedöns wird man ein Mischmasch aus Reaktionen und Likes erhalten, wenn man die entsprechenden Stellen nicht anpasst.


    Z.B. Anwendungen wie Filebase mit Einträgen und Übersicht der Einträge: im Eintrag hat man Reaktionen, in der Übersicht dann wieder Likes. Ähnliches gilt für das Profil: Da gibt es zwar einen Tab Reaktionen, aber in dem tauchen dann Likes (Mag ...) und Reaktionen (Hat mit ... reagiert) parallel auf. Letzte Aktivitäten (Dashboard) sind auch betroffen: Reaktionen ja, Likes nein. Usw..

    Ich habe meine Anwendungen deswegen komplett auf Reaktionen umgestellt. Und mir wäre es lieber gewesen, wenn WL auf diese 'Kompatibilitätsgeschichte' verzichtet und stattdessen alles konsequent auf Reaktionen geändert hätte. Würde dann alles viel einfacher sein.

    Gefällt mir 4
  • Bis sie die Doku irgendwann offiziell aktualisieren, könntest du bis dahin hier schauen: https://github.com/WoltLab/wol…f7538930f0493a58b630c66b6

    Gefällt mir 1
  • Wir planen spätestens die API mit der Beta Version fix zu haben und dann zeitnah die Dokumentation zu veröffentlichen. Ihr werdet also genug Zeit haben die Plugins anzupassen.

    Hallo @Joshua Rüsweg , @Alexander Ebert


    In der Doku konnte ich bisher nichts zur Migration vom Likesystem auf die Reaktionen finden. Es ist schön zu sehen, dass die Reaktionen mit der bestehenden Like-Implementierung funktionieren - die Benachrichtigungen werden allerdings nicht mehr verschickt. Hierzu konnte ich nichts in der Doku finden. Wie läuft das jetzt?


    VG,

    Daniel

  • Ich bin auch nur deshalb dort aktiv, weil es dort Communities gibt, in denen ich aktiv bin.

    Ist das nicht genau die Funktionsweise von Reddit? ;) "Auch nur" ist also eigentlich weglassbar.


    Zu den restlichen Kritikpunkten hat dir ja jemand anders schon etwas gesagt. Markdown ist mir übrigens immer lieber als BBCode, nur nebenbei. Das lässt sich auch für jede große Forensoftware alternativ über Plugins verwenden. Reddit ist selbstverständlich kein klassisches Forum, aber es ist eins.


    Danke übrigens an alle, die dann ihre Foren genannt haben, die Dislikes nutzen. Ich bin tatsächlich überrascht, dass auch kleinere Foren das durchaus nutzen, das macht den Punkt nur stärker.

    Gefällt mir 2
  • Bzgl. Softwarewechsel: Wenn mir eine Software nicht mehr das bietet, was ich mir vorstelle oder womit ich leben kann, wechsel ich eben zu der Software, die meinen Ansprüchen genügt. Auch wenn ich Woltlab sehr schätze und die Software dahinter seit Jahren nutze, heißt es doch nicht, dass man sich nicht umorientieren kann.

    Genau so sieht es aus. Jetzt kann sich einfach abwenden oder versuchen, seinen Standpunkt klar zu machen. Letzteres gibt in diesem Fall @WoltLab die Chance nachzuziehen bzw zu korrigieren. Mich nervt es massiv, dass einem weiß gemacht wird, dass der Community Gedanke im Vodergrund steht und dann essentielle DInge wie Benachrichtigung zum Blog Kommentaren (nicht CMS!) einfach nicht umgesetzt werden. Stattdessen wird Zeit für andere vermeintliche wichtige Themen verbrannt!

  • Immer diese grossen Worte.... "hunderte Foren" Die Befürworter haben es bislang nicht geschafft, auch nur eins zu nennen (Nein, Reddit ist kein Forum, Birne ungleich Apfel).


    Wundert mich schon, dass angeblich einige so viele Foren kennen, die das nutzen. Alle geheim?`Szene? Illegal? Offshore? Oder wieso gibts keine Links? Achja, alle sind in firmeninternen Intranets, KLAR, weil Firmen es gern haben, wenn sich MItarbeiter gegenseitig dissen :D:D Ist perfekt fürs Klima... Egal ob Firma oder Community.


    Gegenangebot: Wieviel Links zu Foren, die das NICHT nutzen, wollt ihr... ?

    Mein Forum mit 9,7k Mitgliedern nutzt ebenfalls die Dislikefunktion in Form von Reaktionen über das erweiterte Likesystem und ich betrachte sie weiterhin als essentiell, um Inhalte zu bewerten. Ein System ohne Wertung von Inhalten ist kein sinnvolles System. Wozu reagiere ich auf einen Beitrag, wenn das keinen erkennbaren Effekt hat? Da kann ich die Smilies auch gleich auf meinen Monitor kleben und habe mehr davon. Den anderen Argumenten gegen das System kann ich nur beipflichten und muss mich hier nicht wiederholen.


    Bzgl. Softwarewechsel: Wenn mir eine Software nicht mehr das bietet, was ich mir vorstelle oder womit ich leben kann, wechsel ich eben zu der Software, die meinen Ansprüchen genügt. Auch wenn ich Woltlab sehr schätze und die Software dahinter seit Jahren nutze, heißt es doch nicht, dass man sich nicht umorientieren kann. Ich nutze Adobe seit 8 Jahren, aber sollten die mir nicht mehr das bieten, was ich erwarte, kann ich auch zu Affinity wechseln. Für mich steht fest: Gibt es keine Drittanbieterlösung, bleibe ich bei 5.1 und werde mich womöglich nach anderen Alternativen umsehen oder meine verstaubte XF Lizenz wieder auspacken und entstauben.

    Gefällt mir 9
  • Das fängt bei der Oberfläche an sich und der Themen-Liste an, die man nicht sortieren kann

    Doch man kann die sortieren ;)

    und hört beim "Texteditor", der komischen Auszeichnungssprache (wieso muss man seine eigene Suppe kochen, wenn es so etwas wie BBCode gibt, das praktisch ein Quasistandard durch alle bekannten Forensoftwares ist) und den Moderationspraktiken auf.

    Bei Reddit ist Markdown standard. Man darf nicht vergessen, dass es Reddit seit 2005 gibt. Die Nutzer von Reddit hassen große Änderungen.

    Markdown wird übrigens auch in Readme-Dateien und Dokumentationen verwenden. Die Shoutbox von @SoftCreatR und Discord nutzen ebenfalls Markdown ;)

    Nur weil du in der BBCode-Blase lebst, heißt das nicht, dass es nichts anderes gibt. Guck dir zum Beispiel mal Wikipedia an.

    Gefällt mir 5
  • Reddit. Ja, eigentlich alles was über Provinzforum raus geht

    An Reddit sollten sich keine Entwickler von Forensoftware orientieren. Reddit ist mit großem Abstand das nutzerunfreundlichste Diskussionsforum, das ich kenne. Das fängt bei der Oberfläche an sich und der Themen-Liste an, die man nicht sortieren kann und bei der die Links zu den einzelnen Themen manchmal unerkennbar externe Links sind - statt wie erwartet zum Thema und den Antworten dazu zu führen und hört beim "Texteditor", der komischen Auszeichnungssprache (wieso muss man seine eigene Suppe kochen, wenn es so etwas wie BBCode gibt, das praktisch ein Quasistandard durch alle bekannten Forensoftwares ist) und den Moderationspraktiken auf.

    Ich bin sicher, viele Subreddits wurden nur deshalb gegründet, weil Reddit populär und kostenlos ist und man dort eine viel größere Reichweite hat, als wenn man ein eigenes Forum aufsetzen würde. Ich bin auch nur deshalb dort aktiv, weil es dort Communities gibt, in denen ich aktiv bin.

  • In meinem Forum kann man Dislikes verwenden. :S

    Das hatte ich nicht erwartet.

    Gefällt mir 1
  • Bei uns auf https://www.dynamofanforum.de werden auch Dislikes verwendet. Wir haben darüber sogar abstimmen lassen ob keine System, nur Likes oder beides und die Leute wollten beides. Zugegeben, kein großes Forum mit ~ 120 Beiträgen am Tag, aber hier wollte ja jemand einen Link zu 'nem Forum wo es verwendet wird...

    Gefällt mir 3
  • Können kann man es bei mir auch aber genutzt wird das eigentlich nicht wirklich.


    Habs einfach aktiviert weil man es kann 😂

    Gefällt mir 2
  • In meinem Forum kann man Dislikes verwenden. :S

    Gefällt mir 4
  • Dass 80% der Deutschen Stuttgart lieben, glaube ich dir auch so - ist einfach eine geile Stadt ;)


    Naja, ich verstehe was du sagen willst, aber ich verteile grundsätzlich nicht in aller Öffentlichkeit meine Foren oder Beteiligungen oder Mitgliedschaften. Was daraus folgt, haben hier schon einige negativ erlebt. In dem Fall lebe ich dann damit, dass mein Wort nur Gewicht für denjenigen hat, der mich gut genug kennt oder mir glaubt, bzw. meine EIGENTLICHE Argumentation als schlüssig empfindet - nämlich die, wie man das System nutzen kann. Und wie gesagt, Reddit ist wirklich genug an Leuten. Und die nutzen das System alle - zwangsweise. Und das ist sehr einfach nachzuprüfen. Die Aussage mehr als 50% aller Forennutzer nutzen das ist daher schon wegen Reddit richtig. Man kann sich die Diskussion also auch schlicht sparen, nicht?


    PS:

    Ich habe NIE, zu KEINEM ZEITPUNKT gesagt, dass man das Feature braucht, weil es alle haben. Wenn das wer gesagt hat, streite dich darüber mit dem, der das gesagt hat. Ich habe auf die Frage, ob das jemand nutzt damit geantwortet ich bei mir und ich kenne jede Menge Foren, die das tun. Ich sage es für dich aber nochmal ausdrücklich: Das ist nicht als Argument gedacht. Nur weil Fliegen um Scheiße kreisen, ist Scheiße ja nicht unbedingt wohlriechend.


    Ich habe einfach nur darauf geantwortet, was gefragt wurde, ohne Intention. Meine Argumentation befindet sich noch immer mehr als ausführlich in den respektiven Beiträgen und da geht es darum, wie man die Funktion nutzen kann und was sie bringt. Wessen Schwanz wie lang ist, ist mir wirklich egal. (Im Übrigen bin ich angehalten worden, meine Argumentation nicht endlos zu wiederholen, also versuche ich das auch nicht zu tun. Wers lesen will, kann das jederzeit tun)

    Gefällt mir 2
  • Links zu Foren, egal ob sie es nutzen oder nicht, sind keine Argumentation.

    Es haben mehrere Leute gefragt, wer das nutzt und in welchen Foren... Bislang ist nicht ein Link verteilt worden... Wenn man ein solches Feature "durchboxen" will, weil "es alle haben", finde ich die Argumentationskette dünn... Behauptungen in die Welt setzen kann ich auch... Sogar ganz skurille wenn ich nichts "beweisen muss", weil dann könnte es bei manchen Themen eng werden...


    Ich kann jetzt auch behaupten: 80% der deutschen lieben Stuttgart. Dann wird die Frage kommen: Woher kommen denn die Zahlen. Ich: "Naja, ich weiss das, ist halt so... Vorallem in der Szene".... Und das glauben mir dann... Wieviele... ? Genau... Keiner.

  • Die Argumente habe ich schon in meinem langen Post vor ein paar Wochen gebracht. Ich habe keine Lust mich unnötigerweise zu wiederholen, im Wissen, dass an der Funktion nichts mehr geändert wird, weil das ja bereits klar gemacht wurde. Es ist auch völlig irrelevant, welche Foren das wo und wie nutzen und es wäre für dich kein Problem, selbst ein paar der größten Foren aufzusuchen und herauszufinden, wie man dort schon systembedingt Dinge von Reddit abschaut, die nunmal zweifelsfrei mit dem System für ihre Nutzerbasis das einzig richtige getan haben und auf ihren FAQs auch erklären wie das funktioniert. Die Argumentation war schon da. Links zu Foren, egal ob sie es nutzen oder nicht, sind keine Argumentation. Sie haben keine Aussagekraft. Ich habe mit meinem Punkt der Menge der Foren auch kein Argument machen wollen. Mein Argument ist, warum das Feature genutzt wird und was man damit machen kann. Es hat keine Aussagekraft wieviele das nutzen und wieviele nicht. Denn dann müsste man erstmal nach Größenkategorien und Sanity des Administrators teilen, denn Provinzforen brauchen das System nicht und haben auch keine Aussagekraft. Dann gibt es ja Leute, die zu blöd sind, ein solches System zu nutzen. Oder Leute, die Angst haben, dass es backfired (Blizzard) und es daher ändern. Das hat keine Aussagekraft.


    Entweder man möchte eben eine automatische Moderation - und je größer das Forum, desto wichtiger wird es - oder man möchte es nicht. Die Argumente sind daher längst ausgetauscht.


    PS: Und ja, im Untergrund findest du solche Funktionen tatsächlich häufiger, weil sie dort aus diversen Gründen oft unverzichtbar sind.


    PPS: Viele, die die Software gewechselt haben, sind immer noch hier aktiv. Ich werde auch weiterschreiben - warum auch nicht. Das Recht auf Kritik ist mir nicht entzogen, nur weil ich eine andere Software nutze. Solange ich die Lizenzen nicht alle verkaufe, bin ich immer noch Kunde, oder nicht?

    Gefällt mir 3
  • Danke für die Antwort... Ausreden: Gut, Argumente: ungenügend


    Viel Spass in euren hunderten von Foren... zum Glück geht diese Welt an mir vorbei...


    Ich bin raus hier, Argumente gibts ja schon lang keine mehr und das mit den "hunderten von Links"... naja... :D:D:D


    PS: Ich bin gespannt, ob auch nur EINER die Software wechselt... Das hat man über die Jahre so oft gehört und.... sind immer noch alle da...:D:D:D (Zum MajorRelease grüsst das Murmeltier....)

    Gefällt mir 2
  • Selbstverständlich ist Reddit eine Forenplattform. Eine mit zehntausenden Foren. Es ist noch viel eher Forum, als Foren die Discourse verwenden.

    BTW: Reaktionen = Soziale Netzwerke. Foren = Keine Sozialen Netzwerke. Wie gesagt, die Gefühle von Reagierenden sind mir ziemlich egal.


    //EDIT:

    Ich halte es übrigens für unnötig, noch weitere Foren aufzählen zu müssen, wenn mit Reddit mehr als eine Milliarde Nutzer das System nutzen.

    Klassische Foren: Alle von Blizzard zum Beispiel. (Bevor sie zu Discourse gewechselt sind, womits kein Forum mehr ist, löl)

    Da wurde das System übrigens ausgetrickst. Als Blizzard den Diablo Immortal Mist angekündigt hat, haben die Downvotes dort sogar Blueposts ausgeblendet. :D Aber das war nun mal der Wille der Mehrheit. In einem Forum, in dem man selber keine Kritik will, darf man sowas natürlich nicht einsetzen.

  • hunderte Foren

    Immer diese grossen Worte.... "hunderte Foren" Die Befürworter haben es bislang nicht geschafft, auch nur eins zu nennen (Nein, Reddit ist kein Forum, Birne ungleich Apfel).


    Wundert mich schon, dass angeblich einige so viele Foren kennen, die das nutzen. Alle geheim?`Szene? Illegal? Offshore? Oder wieso gibts keine Links? Achja, alle sind in firmeninternen Intranets, KLAR, weil Firmen es gern haben, wenn sich MItarbeiter gegenseitig dissen :D:D Ist perfekt fürs Klima... Egal ob Firma oder Community.


    Gegenangebot: Wieviel Links zu Foren, die das NICHT nutzen, wollt ihr... ?

    Gefällt mir 1
  • Mal jetzt im Ernst: wer von euch hat die Dislike Funktion bisher wirklich benutzt? Mir ist auf Anhieb kein Forum bekannt...

    Ich, in allen Foren. (In anderen Softwares dann eben Reputation, wenns Dislikes nicht gibt) Jedes halbwegs ernstzunehmende Forum, wo die vier Freunde zum Moderieren nicht mehr reichen. Reddit. Ja, eigentlich alles was über Provinzforum raus geht.


    Es ist für mich völlig irrelevant, wer das wie nutzt. Fakt ist, dass mir eine Funktion geklaut wird, die ich als Kunde über viele Versionen hatte und jetzt nicht mehr haben soll, wenn ich aktualisiere. Als Kunde erwarte ich anderes. Bekomme aber also dem freundliche Wink vom Entwickler, ich solle mir einen geeigneteren Anbieter suchen, weil man selbst sich nicht mit Foren beschäftigen möchte, die das brauchen.


    Ich kenne hunderte Foren, die Bewertungssystem brauchen und verwenden. Und das ist jetzt nicht mehr möglich, weder für Beiträge, noch für irgendwas anderes und auch keine summarische Anzeige für den ganzen Nutzer. Und das lustige Argument des zusätzlichen Moderationsaufwands hatte ich schon entkräftet. Wenn Leute schnell Buttons drücken können, flamen sie weniger. (Außer vielleicht in den zwei, drei deutschen Foren unter Freunden, wo sich die üblichen Verdächtigen dauernd beharken müssen). Und die Dislikes dienen der Moderation durch Selbstausblendung und Shadowbans. -> Reddit. De facto kannst du dich damit zurücklehnen und musst so gut wie gar nicht mehr moderieren.


    Keine Ahnung, hat wohl auch keiner Marktplätze mehr...

    Gefällt mir 7
  • Letztendlich kann es jeder für sich entscheiden. Für mich steht jetzt schon fest, dass ich beide Lizenzen nicht aktualisiere. Schlimmer noch, ich werde in den da kommenden kalten Tagen beginnen, nach einer praktikablen Lösung für meinen Bedarf suchen. X/:(

    Gefällt mir 1